Skip to content

Was wird wiederbelebt?

Russenorsk könnte man auch noch weit über seinen ursprünglichen Verwendungsbereich ausdehnen, damit man nicht nur über Fische reden könnte. Das ist wie mit den Sprachen von Tolkien, die eigentlich nur Entwürfe waren, und jetzt immer mehr für Anderes verwendet, und ergänzt werden. Das ist auch einer Kreolisierung sehr ähnlich. Man gibt einfach das dazu, was fehlt.

Man kann auch alle möglichen Sprachen wiederbeleben; zum Beispiel einen alten Sprachzustand, oder, wie im Fall von Palawa Kani, einpaar Wortlisten kaum bekannter Sprachen aus Tasmanien. Bestimmt könnten die Lia Pootah auf den gleichen Grundlagen auch eine eigene Sprache aufbauen, die sich von der der Palawa sehr unterscheiden würde. Vielleicht sollte ich ihnen diesbezüglich einen Antrag schicken. Es gibt auch einpaar europäische Sprachen mit ähnlich schwacher Überlieferung. Dazu zählen unter anderem Rätisch, im Alpenraum, und die Sprache des Nordwestblocks, im Nordwesten. Bei Rätisch könnte man die Phonotaktik übernehmen, und es mit Ostalpenindogermanisch mischen, wodurch man die Möglichkeit hätte aus dem indogermanischen Wortschatz zu schöpfen, der ja recht gut bekannt ist. Man kann es auch wie Jörg Rhiemeier machen, und sich die frühere Sprache einer Gegend einfach ausdenken. In seinem Fall waren es die albischen Sprachen von Großbritannien. Du kannst ja einfach bei Frathwiki unter Albic nachsehen. Mir würde es auch gefallen mykenisches Griechisch wiederzubeleben, und es dann so auszusprechen, wie es geschrieben wurde. Ich habe schon angefangen mykenische Wörter in griechische Schrift umzusetzen. Mit gutem Willen kann man Mykenisch auch als eine frühe Kunstsprache ansehen, die aber hauptsächlich schriftlich verwendet wurde. Ich nehme an, daß der eine oder andere Beamte sich die geschriebene Form beim Lesen oder Schreiben vorgesagt hat, und daß die Beamten sehr geübt waren, diese Wörter mit zusätzlichen Selbstlauten und abzüglichen Mitlauten zu verstehen.

Wenn man eine Sprache wiederbelebt, kommt es auch viel darauf an, was man überhaupt zu dieser Sprache zählt. Im Berbice-Niederländischen, mit dem ich mich ja viel befasse, gibt es viele englische Wörter. Welche davon schon integriert sind, welche nicht, und welche man integrieren, sollte, obwohl sie nur als Fremdwörter gebraucht wurden, ist Ermessenssache.

Russenorsk

Weil ich eigentlich einen Artikel schreiben will, aber ich es nicht schaffe einen vorzubereiten, schreibe ich einfach so, und hoffe, daß ich die Sachen, die sagen will irgendwie unterbringe.

Seit Kurzem beschäftige ich mich ein bißchen mit Russenorsk. Ich finde, man sollte versuchen es auszubauen und wiederzubeleben. Ich sehe kurz nach, wie viele Wörter man kennt. Es sind zwischen hundertfünfzig und zweihundert. (Broch & Jahr: 39) Viele der Wörter haben verschiedene Varianten, was zum Teil daran liegt, daß es keine einheitliche Schreibung gegeben hat. Man müßte überlegen, was für eine Schreibweise den Phonemen am Besten gerecht würde. Da die meisten Wörter entweder aus dem Russischen oder aus dem Norwegischen sind, kann man, was fehlt, auch gut aus dem Russischen und aus dem Norwegischen ergänzen. Vielleicht ist das ein bißchen geordnet, daß manche Bedeutungen eher Worte aus dem Russischen haben, andere eher aus dem Norwegischen. Ich weiß es noch nicht. Russenorsk könnte nützlich sein, vor allem für Russen und Norweger, die einander verstehen wollen, ohne gleich die ganze jeweils andere Sprache zu lernen. Auf dem Klappentext von dem Buch, das ich darüber lese, steht auch, daß es eine hjelpespråk, also eine Hilfssprache, sei. Dann kann man es auch dafür verwenden.

Das ist das Buch über Russenorsk. Ist halt auf Norwegisch. Sei froh, daß es nicht auf Russisch ist. Außer du kannst Russisch.

Russenorsk – Et pidginspråk i Norge
Ingvild Broch & Ernst Håkon Jahr
Novus Forlag
Oslo 1981

Verjüngungstschätt

Auf Discord gibt es einen Tschätt namens Healthspan | Longevity. Dort kann man sowohl darüber reden, wie die Gesundheit erhalten, als auch wie das Leben verlängert werden kann. Allen, die gesund und lange leben wollen und das auch den anderen Menschen wünschen, empfehle ich ihn sich anzusehen. Auch Artikel über medizinische Fortschritte sind dort zu finden.

Hier ist die Verknüpfung:
https://discord.gg/ftSbffu

Die Grammatik von Jameld ist fertig.

Jameld ist eine germanische Kunstsprache, an der James Campbell arbeitet. Eigentlich sollte ich mehr schreiben, aber bevor ich gar nichts schreibe, schreibe ich wenig. Anscheinend hat er schon anno 1996 damit begonnen. Daß jemand bei einer Kunstsprache mit der Grammatik und dem Wortschatz so weit kommt, ist eine Seltenheit.

http://zolid.com/zm/grammar.htm

Hoe ſoo die Quaat a kom nabinne die Werld.

Die Strie tuſchen Horus en Seth.

Na een Tid Volk a hou Recht over Horus en Seth, die machtig Vorſten.

Horus, een Kind van ee God, a ſet navoor Atum, die Heere van die Heelal, en ka lamenteer over ſie Succeſſie na die Ampt van ſie Vader Oſiris, die a wees van mooi Verſkiening, en die a verlicht die Koningrik van die Doojen met ſie Skien. Da die Recht-Boodskapper a breng ſie Recht-Heere en God Atum die Kroon van Egypten, die heilig Oogo. Een Soon van die God Re a ſpreek navoor die Adum, die Vorſt-God van Heliopolis: „Gerecht ben die Heere van die Macht. Gebruk em ſoodanig, as Joe ſpreek: ‚Gie die Ampt na Horus!‘“

En Thot, die wies God, a ſpreek na die Vergaadering van die negen Godten: „Die ben gerecht, Millioonen maal gerecht…“

Das ist der Anfang einer der Geschichten aus dem Band Altägpytische Märchen, der Reihe Märchen der Welt, die im Fischerverlag erschienen sind. Sprachlich habe ich mich so weit ich konnte an die Übersetzung des Neuen Testaments der Herrenhuter gehalten. Besonders habe ich auf die Zeichensetzung geachtet. Die großen Anführungszeichen habe ich im Brief von Paulus an die Hebräer gefunden. Die kleinen Anführungzeichen habe ich passend ergänzt. Vorſt-God, Recht-Heere und Recht-Boodskapper habe ich aus bestehenden negerholländischen Wörtern zusammengesetzt. Wie im Negerholländischen üblich habe ich dafür Bindestriche verwendet. Heelal und Succeſſie sind holländische Wörter, bei denen ich nur die Schreibweise angeglichen habe. Soodanig kenne ich aus dem Wörterbuch von Herrn Oldendorp, Millioon aus der Grammatik von Herrn Magens. Negenheid habe ich entsprechend Drieenigheit aus dem Wörterbuch aus in der Übersetzung des Neuen Testements vorkommendem negen und der Endung -heid gebildet. Ob Streit auch im Negerholländischen zwischen zwei Personen liegen kann, konnte ich nicht herausfinden. Perſoonen kommen übrigens vor. In der deutsche Vorlage steht, daß Osiris schön war an Erscheinung. Ich habe das der Nase nach übersetzt, weil ich nicht herausgefunden habe, wie man wirklich sagen würde. Mir ist gerade noch eingefallen, daß ich auch nicht weiß, ob man im Negerholländischen je diese drei Punkte verwendet hat. Weit hergeholt finde ich es nicht. Ich habe noch mehr von dieser Geschichte übersetzt, und vielleicht veröffentliche ich hier noch alles.

Vierte Wortliste zum Gotischlernen

𐌸𐌰𐌷𐍉/þāho, sw. F. (n) – Lehm/Ton
𐍃𐍅𐌹𐌱𐌻𐍃/swibls, st. M. (a) – Schwefel
𐍃𐌻𐌴𐍀𐌰𐌽/slepan – schlafen
𐍆𐍂𐌰𐌿𐌾𐌰/fráuja, sw. M. (n) – Herr
𐍃𐌰𐌿𐌹𐌻/sáuil, st. N. (a) – Sonne
𐌼𐌴𐌽𐌰/mena, sw. M. (n) – Mond

Dritte Wortliste zum Gotischlernen

𐌰𐌹𐌸𐌸𐌰𐌿/aíþþáu – oder
𐌰𐌸𐌸𐌰𐌽/aþþan – und
𐌱𐌻𐍉𐌸/bloþ, st. N. (a) – Blut
𐍆𐍉𐍄𐌿𐍃/fotus, st. M. (u) – Fuß
𐌷𐌰𐌽𐌳𐌿𐍃/handus, st. F. (u) – Hand
𐌷𐌰𐌿𐌱𐌹𐌸/háubiþ, st. N. (a) – Kopf

𐌰𐌹𐌸𐌸𐌰𐌿/aíþþáu ist auf der zweiten Silbe betont.