Skip to content

Rätisches Latein

August 20, 2012

Das Latein der churrätischen Urkunden des achten, neunten und zehnten Jahrhunderts war stark vom gesprochenen Alträtoromanisch beeinflusst und steht sowohl dem merowingischen als auch dem langobardischen Latein nahe. Obwohl man später, beeinflusst durch die karolingische Erneuerung, versucht hat normales Latein zu schreiben, hat man das anscheinend nicht immer geschafft. Noch im vierzehnten Jahrhundert schrieb der Engadiner Reformator Durich Chiampell seine Rätische Landesbeschreibung in so seltsamem Latein, dass man den Text für den Druck vom Jahr 1884, sehr aufwändig ausbesserte.

Jabnaki

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: