Skip to content

Die Verwendung von ‚ß‘, ’ss‘ und ’s‘ im Criolischen Wörterbuch

August 31, 2014

Eigentlich hätte ich auch sonst ein altes Buch nehmen können, um mir eine alte Schreibweise anzusehen, aber das Criolische Wörterbuch, das Christian Georg Andreas Oldendorp geschreiben hat, sehe ich mir oft an, und weil es ein Wörterbuch ist, hat man die Wörter schon geordnet und man muß nicht so suchen wie in einem Roman. Mit diesem kurzen Artikel hatte ich sehr viel Arbeit.

Zwischen Selbstlauten, egal ob lang oder kurz, hat Christian zwischen ‚ß‘ und ’ss‘ ohne Regel gewechselt. Sogar das gleiche Wort erscheint einmal so, einmal so. Sogar ‚weißagen‘ hat er mit ‚ß‘ geschrieben. Vor Mitlauten und an den Wortenden hat er aber immer ‚ß‘ gewählt. Auch mit dem ’s‘ ist vieles nicht so, wie man es heutzutage gewohnt ist. Die Vorsilbe ‚mis‘ hat immer nur ein einfaches gewöhnliches ’s‘. Es steht ‚Misverstand‘, ‚Misgunst‘ und ‚misbilligen‘. Wie in vielen alten Büchern, ist die Nachsilbe ’niß‘ mit ‚ß‘. Nur wenige weitere Wörter haben einfaches ’s‘ wo man heute ‚ß‘ oder ’ss‘ schreibt. ‚Ambos‘ steht mit ’s‘. Daß ein Mal ‚muste‘ mit ’s‘ steht, dürfte ein Versehen sein. ‚Schooß‘ hat darum ‚oo‘, daß man es vom folgenden Eintrag ‚Schoß‘ unterscheiden könne, wo ein Trieb gemeint ist. ‚Stooß‘ hat auch zwei.

Advertisements

From → Uncategorized

4 Kommentare
  1. augadauro permalink

    Interessant wäre vielleicht noch die Frage, wie die s, ss und ß-Frage in anderen Wörterbüchern derselben Sprache im Verlauf der Zeit verwendet wurden.

  2. Ich beziehe mich auf die deutschen Anteile des Wörterbuchs. Ein vielleicht deutscher Einfluß auf die Schreibweise der Sprache selbst könnte sein, daß man Hauptwörter dort auch groß schreibt. Ich weiß aber nicht, wie weit Großschreibung früher verbreitet war.

    • augadauro permalink

      Also geht es im Artikel eigentlich gar nicht um das Criolische, sondern um Deutsch in einem Criolischen Wörterbuch? Ist der Verfasser des Wörterbuchs deutscher Muttersprache?

  3. Ja, beides. Mir gefallen viele seiner Satzbeispiele. Sie sind nämlich gerne ein bißchen lustig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: